LT OBERAARGAU - BILDER UND BERICHTE

Trachtemärit Wangenried

Samstag, 22. April 2017



Schon früh am Samstagmorgen wurden vom Verkehrsdienst die anreisenden Besucher auf die Parkmöglichkeiten vor dem Mehrzweckgebäude in Wangenried eingewiesen. Dann aber hiess es anstehen und warten und dies bei recht kaltem Frühlingswetter. So waren dann viele froh, als um 9.15 Uhr die Türe geöffnet wurde.

Wiederum haben die Trachtenschneiderinnen Marietta Käser, Elsbeth Meister, Monika Bögli und Ursula von Dach die zuvor abgegebenen Trachten, Schuhe, Gärnli, Hauben, Hüte, Strümpfe und Trachten in allen Grössen auf Tischen, an Wänden und an Ständern aufs Schönste angeordnet und zum Verkauf angeboten. Auch Silberschmuck, separat hinter Glas, wurde angeboten.

Im abgetrennten Teil halfen die Trachtenschneiderinnen beim Probieren der Trachten, nahmen Mass und berieten die Käuferinnen oder Käufer kompetent. Keines zu klein, um gwunderig am Trachtenmärit dabei zu sein! Haben wohl alle, die gekommen sind, das gefunden, weswegen sie den Weg zum Trachtenmärit unternommen hatten?

Nach dem Probieren, Schauen und Bezahlen trafen sich die meisten Trachtenleute in der Kaffeestube, um die guten belegten Brötchen und das grosse Angebot an süssen Versuchungen zu probieren - alles wunderschön hergerichtet und serviert von den Landfrauen aus Wangenried.

Nicht zu vergessen das gemütliche Beisammensein, um dies und das auszutauschen. Auch wenn dieses Mal nicht so viele Interessentinnen anwesend waren, können die Trachtenschneiderinnen von einem erfolgreichen Trachtenmärit sprechen.

Allen, die mitgeholfen haben, diesen Märit zu ermöglichen, sei herzlich gedankt. Bis zum nächsten Trachtenmärit in Wangenried.

Text und Fotos: Ruth Frey