Haslital

Blaue oder Sonntagstracht und Historische Männertracht des Kanton Bern Façon Oberhasli

 


  • Als Bewohner einer wichtigen Durchgangslandschaft sahen die Haslitaler seit Urzeiten viele Menschen kommen und gehen. Selbstbewusst setzen sie noch heute den vielen fremden Einflüssen eine eigenständige Lebensform entgegen, die in einer reichen Tradition verwurzelt ist.

     

    Blaue Tracht

     

    Das Empiremieder ist aus schwarzem „Tüchli“ mit Samtbandgarnitur. Der „Züohistecker“ (Brustlatz) aus rot/schwarz feingewürfeltem Baumwollstoff. Dazu gehören der grosse Strohhut und das geblümte Schultertuch. Typisch am Hemdärmel ist die tiefe, gestärkte Falte.

     

     

     

  • Historische Männertracht

     
    Der Gehrock, die Kniehosen und das Gilet sind aus Wollstoff oder Mischgewebe. Beim Langarmhemd ist der Kragen hinten aufstehend und vorne die Ecken nach unten gelegt. Dazu gehört ein farbig passendes Tuch. Als Kopfbedeckung wird ein schwarzer Hut oder Dreispitz getragen.


    Eine Besonderheit bei der Frauentracht ist der schmale Miederrücken und die Aufschläge im Kittel aus dunkelblauem, handgewobenem Wollstoff.

  •  

    Das Violett der Strümpfe erinnert an die Heidelbeeren, die im Haslital reichlich wachsen. Der rote Saumbeleg bildet einen aparten Farbenklang dazu.