Brienz Sonntags- und Männertracht


  • Die Brienzertracht geht auf die Epoche des Empire zurück. 

     

    Die Männertracht ist aus dunkelbraunem Halblein, dazu wird ein runder, schwarzer Filzhut getragen. Speziell ist das Gilet: es ist aus besonderem Brienzer Handwebstoff geschneidert. Ein schmaler, abgerundeter Kragen und Holzknöpfe vervollständigen das charakteristische Kleidungsstück.


  • Die drei Nähte im Rücken enden im hübschen Glöcklein.

     
     
     
     
     


  •  

    Das Empiremieder der Sonntagstracht besteht aus rotem „Tüchli“ mit schwarzer Samtbandgarnitur. Der Samteinsatz vorne ist mit Glasperlen bestickt.


  • Die Schürze aus handgewobenen Halbleinen ist in der Taille mit rotem Band eingefasst.

     

    Typische Empire-Merkmale sind die hochgeschnittene Taille und das schmale Rückenteil.

     

    Den Rückenabschluss in der Taille ziert das Glöcklein.