Gotthelftracht



  • Gotthelftracht 

     
    Alberts Ankers Illustrationen der Werke Gotthelfs haben dieser einfachen Sonntagstracht den Namen gegeben.

     

    Guipurespitzen oder Samt verzieren das Schnabelmieder aus Wollstoff, Woll-Seide, Samt oder Jacquardsamt. Je nach Jahreszeit wird ein kurz- oder langarm Hemd getragen. Die Schürze ist immer gestreift. 

     


  • Fäckli

     
    Als Rückenabschluss deckt ein Fäckli in der Taille die Stehfältchen des Kittels.

     

    Brosche

     
    Als Schmuck wird eine Brosche aus oxydiertem Silber oder geschnitztem Holz angesteckt.

  • Rückenansicht

     

     

    Die Schulter schmückt ein Gärnli aus Seide oder feinem Garn.

     

     

     

    Auch heute noch wird die Gotthelftracht gerne und häufig gewählt, weil sie einfach, vielseitig und doch schmückend ist.