ARCHIV - BILDER UND BERICHTE

Wie trage und pflege ich meine Tracht


Mit den Trachtenschneiderinnen Marianne Gnägi, Barbara Allenbach, Kathrin Kohler (in Ausbildung zur Trachtenschneiderin) und der Filigranistin Marion Geissbühler aus Konolfingen konnten wir am 12. November einen Informationsabend durchführen.

 

Im Seniorenpark Weissenau, dem Übungslokal unserer Trachtengruppe Unspunnen durften wir viele Frauen und einen Mann begrüssen.

Ein Mitglied unseres Vereins wurde mit ihrer neuen Tracht vor Ort eingekleidet. Es wurde gezeigt worauf zu achten ist beim Anziehen, damit am Schluss alles am richtigen Ort sitzt.

 

Unterhaltsam und lehrreich war der Abend und kurzweilig. Die 3 Trachtenschneiderinnen zeigten uns anschliessend wie man am besten eine Trachtenbluse oder ein Herrentrachtenhemd bügelt. Sie gaben uns viele Pflegetyps; auch ein Blick auf verschiedene Trachten des Kanton Bern durfte nicht fehlen.

 

Frau Geissbühler informierte über die richtige Aufbewahrung und Reinigung des Trachtenschmucks. Auch dort bekam man einen guten Einblick in die verschiedenen Schritte der aufwendigen Reinigung im Fachbetrieb.

Filigran Broschen oder Haften aus Silber sind kostbar und es lohnt sich sorgfältig damit umzugehen. Dasselbe gilt natürlich auch für die Tracht selbst. Bei achtsamer Pflege und Aufbewahrung hat man lange Freude an der schönen handgearbeiteten Tracht.

 

Die Trachtenschneiderin stehen gerne mit Rat und Tat uns Trachtenträgerinnen zur Seite und helfen auch bei schwierigen Problemen.

Die Zeit ging schnell vorbei. Viele Fragen konnten geklärt werden und es gab so einiges das auch uns in Erstaunen versetzte.

 

Wir danken unseren Trachtenschneiderinnen und Frau Geissbühler für den lehrreichen und gemütlichen Abend. Unseren Gästen für das mitmachen und dem Seniorenpark Weissenau für den Saal der uns zur Verfügung gestellt wurde.

 

Text: Käthi Blatter